Heizperiode einläuten
01. November 2018

Heizperiode einläuten

Bildquelle: Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
Abends wird es früher dunkel und morgens später hell. Dazu wandern die Temperaturen langsam Richtung Nullpunkt. Höchste Zeit, Ihre Heizung für die aktuelle Heizperiode zu rüsten, um zu hohe Heizkosten zu vermeiden. Wir zeigen Ihnen was zu tun ist.

Ihr Heizkörper wird nicht richtig warm?
Kennt jeder: Gluckernde Geräusche oder wenn der Heizkörper nicht richtig warm wird, bedeutet das sich in der Wasserzirkulation Luft befindet und der Heizkörper entlüftet werden sollte. Dafür notieren Sie zunächst den Wasserdruck - in der Regel sollte der Wasserdruck zwischen 1,2 und 1,8 bar eingestellt sein, liegt er darunter muss Wasser nachgefüllt werden. Zum Entlüften drehen Sie die Thermostate voll auf und öffnen das Entlüftungsventil mit dem Entlüftungsschlüssel. Nun sollte die Luft entweichen. Sobald ein gleichmäßiger Wasserstrahl austritt (mit einer Schüssel auffangen), drehen Sie das Ventil wieder zu. Korrigieren Sie anschließend gegebenenfalls den Wasserdruck.

Heizungswartung – das A und O
Um die Zuverlässigkeit Ihrer Heizungsanlage zu garantieren, empfehlen wir mindestens einmal pro Jahr eine Wartung vom Fachmann. Dabei kontrollieren wir, ob die Energie optimal genutzt wird und Ihre Heizungsanlage passend eingestellt ist. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern letzten Endes auch Ihren Geldbeutel.

Zurück

Copyright ©2019 Dettki GmbH – Alle Rechte vorbehalten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie im Bereich Datenschutz.

OK