Entkalken - aber wie?
11. April 2019

Entkalken - aber wie?

Bildquelle: Claudia Hautumm / pixelio.de
Egal wie oft man putzt, irgendwann werden weiße Kalkflecken an Armaturen sichtbar oder der Wasserkocher verkalkt. Welche Hausmittel helfen am besten gegen Kalkablagerungen?

Kalk ist nicht nur ein Schönheitsproblem. Im Kalk können sich Bakterien absetzen und elektrische Geräte verbrauchen verkalkt mehr Energie. Deshalb ist es wichtig, Kaffeemaschine, Wasserkocher und Armaturen regelmäßig von Kalk zu befreien.

Handelsübliche Entkalker
Spezielle Entkalker, die im Handel angeboten werden, arbeiten meist mit Zitronensäure, Amidosulfonsäure oder Essigsäure. Benutzen Sie diese Produkte nur mit Handschuhen und atmen Sie die Dämpfe nicht ein, da die Reiniger hautreizend sind und die Atemwege belasten. Benutzen Sie handelsübliche Reiniger daher nur sparsam. Umwelt- und gesundheitsschonender ist es, auf bewährte Hausmittel zurückzugreifen.

Essig, Zitronensäure oder Natron?
Essig wird oft als Mittel der Wahl gegen Kalk angepriesen. Allerdings greift Essig Gummi- und Messingdichtungen an und ist deshalb für Armaturen und Haushaltsgeräte nicht geeignet.

Zitronensäure als Pulver funktioniert bestens zum Entkalken von Haushaltsgeräten. Dabei muss die Zitronensäure immer in Wasser aufgelöst werden – füllen Sie zuerst Wasser in einen Behälter und geben Sie danach die Zitronensäure zum Wasser – nie umgekehrt. Achten Sie darauf die Zitronensäure nur mit lauwarmem Wasser oder maximal bis 40 Grad Celsius anzuwenden. In Verbindung mit heißem Wasser bildet sich Calciumcitrat, ein weißer harter Belag.

Um beispielsweise den Wasserkocher zu entkalken, lösen Sie 2-3 EL Zitronensäure in 1 Liter kaltem Wasser auf und füllen die Lösung in Ihren Wasserkocher, bis alle Kalkränder bedeckt sind. Dann im Wasserkocher leicht erwärmen, 30 Minuten einwirken lassen und mit kaltem Wasser nachspülen.

Zurück

Copyright ©2019 Charles Rhein/Main GmbH – Alle Rechte vorbehalten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie im Bereich Datenschutz.

OK